TSV Durach – Radsport aus Passion

Der Abschied des Gründers und langjährigen Abteilungsleiters Franz Meier prägte die Jahresversammlung der Radabteilung des TSV Durach. Der Begrüßung von Bgm. Gerhard Hock, des Vorstands des Gesamt-vereins und der Sponsoren folgte der Bericht über das vergangene Jahr, die Saison 2014 war in jeder Hinsicht erfolgreich.


Meier hob die Radamazonen Lisa Brennauer und Maria Seefried hervor, die bis hin zu Weltmeistertiteln zahlreiche Siege und Stockerlplätze einfuhren. Die Leistungen Lisas bei der Rad-WM in Ponferrada/ Spanien mit ihren Siegen beim Einzel- und Mannschaftszeitfahren und dem Vizetitel beim Straßenrennen seien einfach nicht zu toppen. Maria Seefried überzeugte erneut mit ihren Siegen beim Masters Cycling in St.Johann, Tirol und beim 16. Feneberg Marathon in Oberstdorf. Der Empfang Lisas am Flughafen in München und anschließend die Feier in Durach werden in die Vereinsgeschichte eingehen. Im Hobbybe-reich begann die Saison 2014 mit dem Trainingslager von 21 Mitgliedern auf Mallorca, im Anschluß fanden wieder zahlreiche Radausfahrten der Rennrad- und MTB- Gruppen statt, hinzu kamen verschiedene RTF-Veranstaltungen.

'Radsport ist mein Leben' war das Resümee Meiers bei seinem Rückblick auf die Entwicklung der Radab-teilung. Der Gründungsversammlung mit 28 Personen am 21. Januar 1999 folgte eine stetige Aufwärtsent-wicklung zu aktuell 159 Mitgliedern. Sowohl im Leistungs- als im Breitensport zeigten sich bald Erfolge,so dass 2002 die BSG Allgäu als Sponsor bis heute gewonnen werden konnte. Dank Franz Meiers Beharrlich-keit konnte er die Familie Brennauer d.h. die Kinder Lisa und Bernd für den Radsport gewinnen und schon bald zeigten beide ihr überragendes Talent. Lisa legte mit ihrem Sieg bei der Junioren-WM 2002 im Zeit-fahren den Grundstein für ihre Ausnahmekarriere. Über all die Jahre konnte der Duracher Straßenpreis veranstaltet werden, heuer findet bereits die 22. Auflage statt. Meier dankte abschließend für den Rückhalt durch die Familie und an die tolle Mannschaft, die ihn über so viele Jahre unterstützte, ebenso den Sponsoren für ihre Treue und Großzügigkeit.

Die Kassiererin, Ehefau Traudl Meier, erläuterte ausführlich die Ausgaben und Einnahmen des vergangen-en Jahres. Im Anschluß wurde die Abteilungsleitung einstimmig entlastet. Darauf folgten die Grußworte von Bürgermeister Gerhard Hock und TSV-Gesamtvorstand Christine Brandmeir, die unisono das Engage-ment und die Beharrlichkeit über so viele Jahre hervorhoben. Hock, selbst Mitglied der Radabteilung, erfreute die Versammlung mit dem Geständnis, selten so wie beim Spinning der Radabteilung geschunden worden zu sein. Brandmeier meinte, Franz Meir habe für die Radabteilung gebrannt und dankte ihm mit einer vergoldeten Weinflasche.

Danach standen der 1. Vorsitzende, sein Stellvertreter, Kassierer und Schriftführer zur Wahl, dabei erfolgten alle Wahlen einstimmig.Jürgen Brennauer erfüllte einen Herzenswunsch von Franz Meier, indem er sich als Nachfolger zur Verfügung stellte, als Vertreter trat Christian Mair an. Die Posten der langjährigen Kassiererin Traudl Meier und von Schriftführerin Gusti Petzold bleiben in deren bewährten Händen. Auf Wunsch des neuen Abteilungsleiters wurden zwei Beisitzer gewählt, Sigurd Steck für den RTF- Bereich und Wolfgang Mayr für den MTB – Bereich unterstützen Brennauer künftig.

Beim Ausblick auf die aktuelle Saison 2015 stand als erstes der 22. Duracher Straßenpreis an, er wird am 20. Juni als Straßenrennen über den Dorfberg ausgetragen. Bei den Ausfahrten mit dem Rennrad wie dem MTB wird das Angebot im Breitensport mit einem umfangreichen Tourenprogramm an den Wochenenden erweitert. Franz Meier wird seine Saison mit einem Remake der ersten Fahrt 2000 nach Faver im Cembratal krönen, mit den gleichen 11 Personen wie vor 15 Jahren.

v.l.n.r.: Bgm Gerhard Hock, Franz Meier, Traudl Meier, Christian Mair, Jürgen Brennauer, Gusti Petzold, TSV-Vorsitzende Christine Brandmeir